08.08.2020

Wer nachts schwitz, soll am Morgen duschen, schreibt t-online: Wer nachts häufig schwitzt, ist mit der morgendlichen Dusche besser dran. Sie spült den Schweiß ab und beugt so einer Geruchsbildung vor. Auch bei fettigen Haaren ist die Brause am Morgen von Vorteil. Nächtliche Talg- und Fettablagerungen werden von Kopfhaut und Haaren gespült und die Frisur sieht nicht platt oder strähnig aus.

Aber auch: Dermatologen raten, zum Schutz der Haut nur alle zwei bis drei Tage zu duschen.

Heute war es ein heisser Tag, auch im Wald. Auf der Bastei bspw. waren es 35 Grad.

Der Parkplatz beim Gasthaus Bastei auf dem Rotenfels war auch der Ausgangspunkt für den heutigen eher Waldspaziergang als Wanderung. Zielpunkt war die Bastei und der Rabenfels.